Digitale Essensgutscheine einlösen mit der MateMateMate-App

Restaurant auswählen und Essen bestellen

1. Restaurant auswählen & Essen bestellen

Einfach wie gewohnt Essen und Trinken bestellen. Wir unterstützen alle Restaurants, Supermärkte, Imbisse und Lieferdienste in Deutschland.

Essen bezahlen & Beleg fotografieren

2. Essen bezahlen & Beleg fotografieren

Nach dem Essen einfach bezahlen und den Beleg mit der MateMateMate-App fotografieren und einreichen.

Geld rückerstattet bekommen

3. Geld rückerstattet bekommen

Mit der nächsten Gehaltsabrechnung wird dann der Erstattungsbetrag zusammen mit dem Monatsgehalt auf das Konto überwiesen.

Beispielwoche

Montag
🍕 Pizza beim Italiener mit Getränk um €7,90
Dienstag
🥗 Salat bei Rewe mit Getränk um €5,90
Mittwoch
🍱 Sushi beim Japaner um €6,50
Donnerstag
🥟 Pierogi beim Polen mit Getränk um €7,20
Freitag
🌯 Burrito vom Food Truck um €4,90
Gesamtkosten: €32,40
Davon wurden €30,30 mit Essens­gutscheinen zu je €6,50 beglichen und nur €2,10 selbst bezahlt.

Lunch Mates: Gemeinsam Mittagessen mit der MateMateMate-App

Benutzerprofil einrichten

1. Profil einrichten

Im Profil können Essensvorlieben (Italienisch, Asiatisch etc.) sowie Interessen (Sport, Politik etc.) individuell angegeben werden.

Automatische Verabredung

2. Automatische Verabredung

Basierend auf Essensvorlieben und Interessen werden Gruppen zu 2-4 Personen zum Mittagessen verabredet. Wöchentlich, alle 2 Wochen oder monatlich.

Mittagessen im Team

3. Gemeinsam Mittagessen

Sobald alle zugesagt und ein Datum vereinbart haben, kann es losgehen! Das Mittagessen kann direkt mit digitalen Essensgutscheinen bezahlt werden.

Kostenlos Unterlagen anfordern

Diese Unterlagen können später auch an die Geschäftsführung weitergeleitet werden

Häufige Fragen & Antworten

Neben der Möglichkeit digitale Essensgutscheine zu verwenden, bietet MateMateMate eine sogenannte «Lunch Mates»-Funktionen an.

Alle MitarbeiterInnen, die bereits digitale Essensgutscheine nutzen, können mit derselben MateMateMate-App auch diese Funktion nutzen. Mit ihr werden sie in Gruppen zu 2-4 Personen zum Mittagessen verabredet.

Die Verabredung wird dabei automatisch basierend auf den Interessen (Sport, Politik, Technologie etc.) und Essensvorlieben (Italienisch, Vietnamesisch etc.) der MitarbeiterInnen wahlweise wöchentlich, alle 2 Wochen oder monatlich vorgenommen.

Gemeinsam Mittagessen stärkt den Zusammenhalt, unterstützt den Austausch über Abteilungen hinweg und hilft außerdem neue MitarbeiterInnen zu integrieren.

Alle Funktionen – digitale Essensgutscheine und «Lunch Mates» – sind direkt in der MateMateMate-App verfügbar.

Die MateMateMate-App wird als sogenannte Web-App zur Verfügung gestellt, das bedeutet, dass sie direkt im Smartphone- und Desktop-Browser genutzt werden kannm, ohne dass extra Software installiert werden muss.

Digitale Essensgutscheine sind die Weiterentwicklung der klassischen, gedruckten Essensgutscheine. Oft werden diese auch einfach als Essenszuschuss, Verpflegungsmehraufwand oder Mitarbeiterverpflegung bezeichnet.

Zu den Nachteilen von Essensmarken in Papierform zählt, dass bereits Steuern auf sie anfallen, unabhängig davon ob sie ausgegeben wurden oder nicht. Außerdem können klassische Essensgutscheine nicht automatisch an MitarbeiterInnen vergeben werden und sie sind darüber hinaus an Partner-Restaurants gebunden.

Digitale Essensgutscheine von MateMateMate sind hingegen einfach auszugeben, werden nur steuerrelevant, wenn sie tatsächlich verwendet werden, und sie funktionieren darüber hinaus mit jedem Restaurant, Supermarkt, Imbiss und Lieferdienst in Deutschland. Wichtig ist lediglich, dass die MitarbeiterIn einen Beleg für das Mittagessen erhält.

Das Steuergesetz in Deutschland regelt das Einlösen von digitalen Essensgutscheinen. Es besagt unter anderem, dass von der ArbeitgeberIn gewährte Essenszuschüsse nicht während Krankheitstagen oder Urlaubstagen eingelöst werden dürfen.

An Feiertagen sowie Samstagen und Sonntagen dürfen digitale Essensgutscheine nur dann eingelöst werden, sofern an diesen Tagen gearbeitet wird. Außerdem darf nur ein Essensgutschein pro Arbeitstag für das Mittagessen verwendet werden.

Wenn das Mittagessen in Supermärkten gekauft wird, ist zu beachten, dass damit keine Privatverkäufe abgedeckt werden dürfen. Es dürfen daher nur Lebensmittel gekauft werden, die zum sofortigen Verzehr geeignet oder zum Verbrauch während der Essenspausen bestimmt sind (z. B. belegte Brötchen, Kuchen, Salate etc).

Alle 22 Fragen & Antworten sehen »